ICH SINGE UND ICH SINGE NICHT FÜR DIE
DIE NOCH NICHT FREI SIND
// MARGUERITE PORÈTE


 
Vergangenes: Echo, Nachhall, Spur. Erinnerung und Imagination. Raum speichert die Zeit. Klang fächert die Zeit auf.
 In der Alten Pfarrkirche Lichtenberg produziert das transdisziplinäre Kunstkollektiv WAH ein dichtes, analog-digitales Klanggewebe, das das Publikum mit auf eine Reise zwischen Nah und Fern nimmt.

Konzept und Performance: WAH
Jagna Anderson – Stimme, div. Klangerzeuger
Dodi Helschinger – E-Gitarre, Stimme
Anja Weber – Bass Synthesizer, E-Gitarre, div. Klangerzeuger

Technische Assistenz – Karin Weissenbrunner
Fotodokumentation – Mariya Boyanova

Dauer: ca. 50 Min.

10. Mai 2019 | 19 Uhr
11. Mai 2019 | 15 Uhr

Alte Pfarrkirche Lichtenberg
Loeperplatz (Möllendorffstraße) | 10367 Berlin

Das Projekt wurde gefördert durch den Bezirkskulturfonds Lichtenberg und dem Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur, des Bezirksamts Berlin-Lichtenberg sowie unterstützt durch die Evangelische Kirchengemeinde Am Fennpfuhl Berlin-Lichtenberg.